Eine leistungsstarke Netzwerkmanagement-Software gepaart mit direktem Kundenservice

Das GRZ ist eines der größten und erfolgreichsten Informatik- Systemhäuser Österreichs mit Standorten in Linz, Innsbruck und Salzburg. Den Hauptgeschäftszweig des GRZ bilden der Rechenzentrumsbetrieb und der Betrieb dezentraler Hard- und Software-Strukturen für Banken zur Abwicklung aller Geschäftsbereiche. Hauptkunden sind die Raiffeisenbankengruppen Oberösterreich, Tirol und Salzburg. Mit den Hypothekenbanken Oberösterreich und Salzburg wurden Kooperationsverträge geschlossen.

Seit 2011 setzen wir bei GRZ das ERAMON-System für die Themen Fault Management, Performance Management, Provisioning und Inventory ein. So haben wir es geschafft, den Großteil der unterschiedlichen Management Tools abzulösen und die Aufgaben der Abteilung Netzwerk auf einer Plattform zu konsolidieren. Die Synergieeffekte daraus ergaben erhebliche Kostenersparnisse.

 

Die für uns wichtigsten Vorteile der eingesetzten ERAMON Module:

  1. Mit dem Modul „Provisioning“ des ERAMON Systems sind wir heute in der Lage, Änderungen an den mehr als 3.500 Geräte/21.500 Ports unseres Netzes innerhalb kürzester Zeit zu konfigurieren. Dies resultierte in einer deutlichen Steigerung unserer Zeiteffizienz. Dadurch können wir auf Anforderungen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen wie Security, Access and Authorization, Baselining, Quality of Service und dem Management direkt und zeitnah reagieren.
    Alternative Konfigurationen oder Ideen lassen sich sehr einfach und mit geringem Risiko ausrollen, da jede Anpassung sofort wieder auf ihre ursprüngliche Einstellung zurückgesetzt werden kann.
    Zusätzlich bietet das Modul „Provisioning“ die Möglichkeit für automatisiertes Netzwerkmanagement.
  2. Zur Gewährleistung hoher Betriebssicherheit bietet das Modul „Config Compliance Check“ eine erhebliche Entlastung. Jedes Gerät kann, sowohl durch Gruppen- als auch Einzelprüfung, vollautomatisch auf durchgängige Konformität der Konfiguration anhand definierter Vorgaben geprüft werden.
  3. Den operativen Zustand unseres Netzwerks haben wir durch korrelierte Events sowie in Verbindung mit Daten aus dem Modul „Performance Management“ jederzeit aktuell und übersichtlich im Blick.
    Von uns definierte Threshold-Werte unterstützen dabei die Steuerung dieses wichtigen Instruments und bedienen weitere Alarmierungsmechanismen wie SMS oder E-Mail.
  4. Das Modul „TopoView“ bietet eine geografische Übersicht des in Echtzeit automatisch aktualisierten Zustands unseres Netzes und ermöglicht mit seiner grafischen Oberfläche einen optimalen Überblick über relevante Informationen.
  5. Gerade im Bankengeschäft ist eine Compliance-konforme Verwaltung des Netzwerks von herausragender Bedeutung. Durch das Modul „Inventory“ steht uns heute jederzeit der aktuelle Status aller aktiven und passiven Geräte zur Verfügung. Neben der Auflistung verbauter Module werden auch die Softwarestände der Geräte ausgegeben.
    In Verbindung mit dem Modul „Config Compliance Check“ erhalten wir auf Knopfdruck alle Audit-relevanten Informationen.

Der Support – eine sehr wichtige Komponente: Wir legen besonderen Wert darauf, einen Ansprechpartner direkt beim Hersteller zu haben, mit dem wir unsere Anforderungen besprechen können. Mit ERAMON haben wir einen Partner gefunden, der unsere Anforderungen erfüllt: Sämtliche unserer Support-Anfragen werden kompetent, schnell (meist noch am selben Tag) und transparent bearbeitet.